Rechnungshof Rheinland-Pfalz übernimmt Vorsitz der Konferenz der Präsidentinnen und Präsidenten der Rechnungshöfe des Bundes und der Länder

Heute hat der Rechnungshof Rheinland-Pfalz vom Bundesrechnungshof für ein Jahr den Vorsitz der Konferenz der Präsidentinnen und Präsidenten der Rechnungshöfe des Bundes und der Länder übernommen. Der Präsident des Rechnungshofs Rheinland-Pfalz, Jörg Berres, war bereits im März 2019 zum neuen Vorsitzenden gewählt worden.

In der Präsidentenkonferenz werden zweimal jährlich übergreifende Fragen der externen Finanzkontrolle erörtert. Ziel ist dabei, eine einheitliche Meinung in diesen Fragen herbeizuführen, Auffassungen in Einzelfällen zu koordinieren, Prüfungsvereinbarungen zu schließen und sich gegenseitig über Prüfungserfahrungen und -ergebnisse von grundsätzlicher Bedeutung zu informieren.

Auf der Herbstkonferenz 2018 in Bonn und der Frühjahrskonferenz 2019 in Bern waren unter Vorsitz des Bundesrechnungshofs u. a. die grundlegenden Themen „Nachhaltigkeit“ und „Digitalisierung“ in Bezug auf die externe Finanzkontrolle eingehend diskutiert worden.

Die nächste Präsidentenkonferenz wird in der Zeit vom 14. bis 15. Oktober 2019 in Trier stattfinden.

Pressemitteilung zum Download (PDF 216 KB)