Stefanie Kißmer neue Direktorin beim Rechnungshof

Mit Wirkung zum 1. Dezember wurde Stefanie Kißmer zur Direktorin beim Rechnungshof bestellt. Sie folgt als Prüfungsgebietsleiterin auf Johannes Herrmann und übernimmt die Zuständigkeit für die Themen Hoch- und Tiefbau, Städtebau und Wohnungsbauförderung sowie Verkehr.

Frau Kißmer bekleidete zuvor verschiedene Leitungsfunktionen beim Hochsauerlandkreis, u. a. als Leiterin der Rechts- und Vergabestelle und zuletzt als Fachbereichsleiterin „Bauen, Kataster und Umwelt“. Aus diesen beruflichen Stationen bringt Frau Kißmer, die in Bochum und Bern Rechtswissenschaften studiert hat, wertvolle Expertise und viel praktische Erfahrung in ihre neue Tätigkeit ein.

Präsident Berres begrüßte Frau Kißmer im Namen des Kollegiums und des gesamten Rechnungshofs und wünschte ihr für ihre neuen Aufgaben viel Erfolg.

Frau Kißmer folgt auf Johannes Herrmann, der in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurde. Unter seiner Leitung wurden zahlreiche bedeutende Prüfungen durchgeführt. Präsident Berres dankte Herrn Herrmann für seine 27-jährige Tätigkeit im Dienste der rheinland-pfälzischen Finanzkontrolle und wünschte ihm für den neuen Lebensabschnitt alles erdenklich Gute.